Pressemitteilung „Für eine qualitativ hochwertige Dokumentations- und Erinnerungseinrichtung“

vom 30.07.2011

“Der DGB Baden-Württemberg, die GRÜNE JUGEND Baden-Württemberg, die GRUPPE DER FÜNFZIG [1] und die JUSOS Baden-Württemberg haben die grün-rote Landesregierung in einem of­fenen Brief vom 01. Juni 2011 gemeinsam dazu aufgerufen, ein authentisches Konzept für die Ein­richtung eines Dokumentations- und Forschungszentrums zu erstellen [2] [3].

Der LSVD Baden-Württemberg teilt den Inhalt des Schreibens vom 1. Juni 2011 an die Landesre­gierung über die Zukunft des Hotel Silber.

Das Hotel Silber ist Synonym für die Verfolgung Homosexueller vor, während und nach der NS-Zeit. Die Verfolgung, das Leid und der Tod homosexueller Menschen und sehr viel anderer Men­schen ist mit diesem Ort untrennbar verbunden. Auch der LSDV Baden-Württemberg wird deshalb sorg­sam auf die Entwicklung der Konzeption und auf den Betrieb der Einrichtung achten. Wir wollen, dass eine qualitativ hochwertige Dokumentations- und Erinnerungseinrichtung entsteht.”

Brigitte Aichele-Frölich
Landesvorstand LSVD Baden-Württemberg
Lesben- und Schwulenverband e.V.
Mobil 01577 469 78 78
http://ba-wue.lsvd.de/
Brigitte.Aichele-Froelich@lsvd.de