Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl am 5.5.2019 in Stuttgart

Kommunal-Wahlcheck am Sonntag, 5. Mai 2019, ab 18 Uhr im Café in der Weissenburg

Am 26. Mai 2019 wählen die Bürger*innen der Landeshauptstadt Stuttgart einen neuen Gemeinderat. Wie schon bei vergangenen Bundes-, Landtags- und Kommunalwahlen werden CSD Stuttgart – Stuttgart Pride, 100% Mensch, LSVD Baden-Württemberg e.V., Fetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart e.V. und Weissenburg Stuttgart die Parteien sowie die von ihnen entsandten Kandidierenden im Vorfeld der Wahl einem Wahlcheck unterziehen.

Für Sonntag, 05. Mai 2019 haben jeweils Kandidierende der bereits im Gemeinderat vertretenen Fraktionen zugesagt.

Unter einem kommunalpolitischen Blickwinkel diskutieren wir aktuelle Themen der lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ) in der Stadtgesellschaft: Gleichberechtigung, Teilhabe, Sichtbarkeit, Akzeptanz und Respekt.

Wir fragen außerdem, wie sich die Kandidierenden zu Themen gesellschaftlicher Vielfalt im neuen Gemeinderat konkret einbringen wollen.

Flyer zum Download (780 kb)

Facebook: https://www.facebook.com/events/2019017411732881/

Vielfalt statt Hassbus

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) ruft zur Teilnahme an Gegenkundgebungen in München und Stuttgart auf

Stuttgart/München. 13. September 2018. Der „Hassbus“ der homophoben und transfeindlichen „Demo für alle“ wird am Freitag in Stuttgart und am Samstag in München erwartet. Der LSVD ruft zur Teilnahme an den Gegendemonstrationen auf.

„Wir wollen zeigen, dass der Hassbus der angeblichen ‚Demo für alle‘ in Stuttgart unerwünscht ist. Denn ihnen geht es darum, alle Menschen an den gesellschaftlichen Rand zu drängen, die nicht ihrem rechtspopulistischen und christlich-fundamentalistischen Menschenbild entsprechen.“, betont Brigitte Aichele-Frölich aus dem Landesvorstand des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) Baden-Württemberg Weiterlesen

Einladung zum 3. Regenbogenfamilientag am 22.9.2018 im Stuttgarter Rathaus

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Baden-Württemberg und die Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung für individuelle Chancengleichheit für Frauen und Männer laden auch in diesem Jahr alle Regenbogenfamilien und ihr Unterstützungsumfeld herzlich zum Regenbogenfamilientag in den Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses ein. Und das sind die Inhalte:

Sind nicht alle Familien bunt?
Erfahrungen des Projekts „Beratungskompetenz zu Regenbogenfamilien“
Dr. Elke Jansen, Leiterin des bundesweiten Projektes „Regenbogenfamilien“
und des obigen Modellprojektes im LSVD-Bundesverband, Berlin

Die Arbeit des Treffpunkts, Fach- und Beratungsstelle Regenbogenfamilien
München Stephanie Gerlach, Sozialpädagogin und Mitarbeiterin beim „Treffpunkt
Fach- und Beratungsstelle Regenbogenfamilien München“

  • Austausch an Themeninseln mit Fachabteilungen der
    Landeshauptstadt Stuttgart
  • Podiumsdiskussion
  • Kinderbetreuung und ein tolles Programm für Kinder und Jugendliche

Eine Kooperationsveranstaltung der Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung
für individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern, und LSVD
Baden-Württemberg

Hier gehts lang zu weiteren Infos, dem ausführlichen Programm und der Anmeldung (Online oder via pdf).

Ankündigung RFT Stuttgart 2018 (Flyer pdf, ca. 500 kB)

Der Regenbogenfamilientag 2018 im Stuttgarter Rathaus wird unterstützt vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg.

Ähnliches Foto

Podiumsgespräch am 25.7.2017 „Schneller, höher, stärker – unsichtbar. Geschlecht und sexuelle Identität im Sport“

Podiumsgespräch „Schneller, höher, stärker – unsichtbar. Geschlecht und sexuelle Identität im Sport“

25. Juli 2017, 19:00 Uhr in Stuttgart

Das öffentliche Coming-out des ehemaligen Fußballnationalspielers Thomas Hitzelsperger war ein großartiger und sehr ermutigender Schritt. Es hat dazu beigetragen, die Diskussion um das Thema „Akzeptanz von Lesben und Schwulen im Sport“ zu beleben und es hat vielen Sportler*innen Mut gemacht. Auch im Frauenfußball haben Profis wie Nadine Angerer oder auch Steffi Jones mit ihrer Sichtbarkeit für Respekt und Vielfalt geworben. Besonders dort scheint Homosexualität schon längst zur Normalität zu gehören- zumindest wenn das Privatleben nicht in den Fokus der Öffentlichkeit gerät.
Als Lesben- und Schwulenverband (LSVD) in Baden-Württemberg wollen wir das Thema „Schneller, höher, stärker – unsichtbar. Geschlecht und sexuelle Identität im Sport“ im Rahmen des diesjährigen CSD in Stuttgart genauer in den Fokus nehmen und laden zu einem Podiumsgespräch ein. Weiterlesen

Familienfreizeit für Regenbogenfamilien vom 30.10.-5.11.2017

UPDATE 28.7.2017: Wir sind ausgebucht und können daher leider keine Anmeldungen mehr annehmen.

Der Lesben- und Schwulenverband Baden-Württemberg (LSVD) bietet in Kooperation mit dem Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. im Rahmen von STÄRKE, einem Programm des Landes Baden-Württemberg, eine Familienfreizeit für Regenbogenfamilien an. Herzlich eingeladen sind alle interessierten Regenbogenfamilien mit Wohnsitz in Baden-Württemberg zu einer gemeinsamen Woche im Familienferiendorf in Langenargen am Bodensee.

Die Freizeit beginnt am Montag, den 30.10.2017 um 14 Uhr mit einem Begrüßungskaffee und endet am Sonntag, den 05.11.2017 nach dem Frühstück.

Die Freizeit bietet vielfältige Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches mit anderen Regenbogenfamilien. Es besteht die Möglichkeit sich kennen zu lernen, auf vielfältige Weise miteinander ins Gespräch zu kommen und mit unseren Kindern andere Regenbogenfamilien zu erleben. Wir wollen gemeinsam viel Spaß und Freude haben, dabei voneinander erfahren und uns gegenseitig unterstützen und bestärken.

Ein besonderer Schwerpunkt der Freizeit wird auf gemeinsamen Familien-Angeboten und
-Aktionen liegen. Auf dem Programm stehen z.B. gemeinsame Ausflüge in die nähere Umgebung oder eine Schiffsfahrt auf dem Bodensee, Lagerfeuer am See, gemeinsam Brot backen, Gelände- und andere Spiele, bunter Abend aber auch Raum für persönliche Freizeit und nach was uns sonst noch so der Sinn steht.

Für Eltern finden darüber hinaus verschiedene Workshops statt. Folgende Themen sind bisher geplant: Eltern werden und Sein – Paar bleiben; Starke Eltern stärken ihre Kinder; Vernetzung von Regenbogenfamilien, aktuelle politische Themen, etc..

Kinder ab dem Grundschulalter und Jugendliche haben die Möglichkeit an einem medienpädagogischen Angebot teilzunehmen. Für Kinder ab 3 Jahren wird täglich eine mehrstündige Kinderbetreuung angeboten.

(Hierzu bitte die pdf-Datei „Anmeldung“ ausdrucken, ausfüllen und abschicken oder die doc-Datei “STÄRKE Anmeldung” elektronisch ausfüllen und per E-Mail an Julia Hirschmüller.)

Noch Fragen? -> Julia Hirschmüller julia.hirschmueller@lsvd.de

Alle Fotos auf dieser Seite: Markus Ulrich